Kopfschmerzen - woher kommen sie?

Kopfschmerzen - woher kommen sie?

Kopfschmerzen sind eine der öftesten Beschwerden. Ursachen dafür gibt es sehr viele, angefangen mit dem üblichen Schlafmangel, bis zu Aneurysmen und anderen, ernsthaften Krankheiten.

Kopfschmerzen - wer kennt sie nicht? Für manche sind sie ein ewiger Begleiter, andere werden davon eher selten geplagt. Ursachen von Kopfschmerzen können sehr differenziert sein. Gelegentlich sind sie mit anderen Erkrankungen verbunden, manchmal sind sie eine normale Reaktion des Organismus auf Stress oder eine andere Verstimmung, manchmal aber auch können sie als eigenständige Erkrankung identifiziert werden (hierbei sprechen wir von Migräne).

Zu den öftesten Ursachen von Kopfschmerzen zählen wir die Senkung der physischen und psychischen Form, welche gelegentlich mit Folgendem verbunden ist: meteorologische Bedingtheiten (niedriger Atmosphärendruck, Druckschwankungen, Gewitter, Bewölkung, usw.), anhaltende Anspannung, Ansammlung negativer Emotionen, Schlafmangel, usw. Kopfschmerzen können auch aufgrund von Alkoholmissbrauch, Tabakkonsum, Wassermangel, Hunger, schwankender Zuckerhaushalt im Organismus. Auch das zu lange Aufhalten in stickigen Räumen und der Sauerstoffmangel im Organismus kann zu Kopfschmerzen führen.

Außer meteorologischen Bedingtheiten, kann man alle erwähnten Ursachen einfach ausschließen, mit dem auch die Kopfschmerzen eliminieren. Schlimmer, wenn diese von einer Krankheit bedingt sind - in diesem Fall sollten sie behandelt werden. Zu den öftesten Krankheiten, welche von Kopfschmerzen begleitet werden gehören: Sehstörungen, Grippe, Ohr- und Stirnhöhleninfektionen, Vergiftungen, Wirbelsäulenerkrankungen, Gehirnhautentzündungen, Gehirntumore.