Ein paar Tipps gegen Falten

Ein paar Tipps gegen Falten

Die ersten Falten sind für Frauen ein richtiger Alptraum. Zum Glück kann uns die entsprechende Hautpflege dabei verhelfen, Hautalterungsprozesse hinauszuzögern und moderne Kosmetik-Behalndungen sind imstande bereits vorhandene Veränderung ind er Hautstruktur rückgängig machen.

Die richtige Hautpflege das A und O

Die Kondition unserer Haut ist abhängig von dem, wie wir sie pflegen. Und es geht hierbei nicht um den Moment, an welchem wir um die Augen und Mund herum die ersten Furchen bemerken. Die richtige Pflege der Epidermis, lässt Hautalterungsprozesse hinauszögern. Es geht hierbei hauptsächlich um das peelen der abgestorbenen Oberhaut, sowie der entsprechenden Feuchtigkeitsspende und Revitalisierung der Haut. Eine regelmäßige Hautreinigung mit Tonic, Gesichtsmilch, Peeling und die Auswahl der richtigen Creme sind also der Grundstein einer guten Hautpflege. Es lohnt sich auch die Gesichtsmuskeln zu üben und Massagen anzuwenden.

 

Die richtige anti-aging Creme wählen

Hautalterungsprozesse können von anti-aging Cremes hinausgezögert werden. Kosmetika dieser Art enthalten Antioxidantien (Vitamine A, E, C), welche freie Radikale bekämpfen. Kosmetikkonzerne haben in den letzen Jahre Cremes dieser Art um Flavonoide (Antioxidantien pflanzlicher Herkunft) und Fruchtsäure bereichert.

Nach anti-Falten Cremes sollte man bereits nach dem 30. Lebensjahr greifen (manche Präparate können bereits ab dem 25. Lebensjahr benutzt werden). Kosmetika dieser Art werden der Oberhaut nicht nur Tiefenfeuchtigkeit spenden, sondern auch die Epidermis regenerieren und wichtige Nährstoffe liefern.

 

Wende straffende Gsichtsmasken an

Die tägliche Anwendung von anti-aging Cremes kann sich als unausreichend erweisen. Es lohnt sich die Hautpflege um straffende Gesichtsmasken zu bereichern. In solchen finden wir viele aktive Wirkstoffe, welche den Blutkreislauf anregen und erlauben, das Bindegewebe elastischer zu machen, was eine bereits faltige Epidermis straffen kann. Straffende Gesichtsmasken kann man der Haut ein- bis zweimal in der Woche gönnen.