Dr. Dukan's Proteindiät - was sollten wir darüber wissen?

Dr. Dukan's Proteindiät - was sollten wir darüber wissen?

Über lange Jahre hinweg war es eine der öftest gemachten Diäten auf der Welt. Auch wenn sie viele Kontroversen erregt, gibt es immernoch eine sehr große Anzahl an Menschen, welche sie versuchen. Worauf basiert diese Diät und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die Proteindiät, anders auch als Dukan Diät bekannt, ist eine Sammlung von Ernährungsregeln, zwecks der Gewichtsreduktion und des späteren Beibehaltens des erreichten Zielgewichtes. Hauptannahme ist das Fett und Kohlenhydrate aus dem täglichen Speiseplan zu reduzieren bei der gleichzeitigen Steigerung des Proteingehaltes in der Ernährung.


Wie verläuft die Diät?

Die Abnehmkur von Dr. Dukan stellt sich aus vier Phasen zusammen - laut des Autoren dieser Diät ist nur die absolute Befolgung eine Garantie für sichtbare und langfristige Resultate. Der Diätplan schaut folgendermaßen aus:

  • I Phase (Angriffsphase) - dauert ein paar Tage (abhängig davon, wie viele Kilogramm wir abnehmen möchten). Während der Dauer können wir nur zugelassene Produkte essen - u.a. mageres Fleisch, Aufschnitt, Eier, Fisch, Milchprodukte.

  • II Phase (Aufbauphase) - dauert bis zum Erreichen unseres Zielgewichtes. Hierbei werden zwei Speisepläne abwechselnd angewandt - aus der ersten Etappe, sowie derselbe mit dem Zusatz von zugelassenem Gemüse. Es werden jedoch weiterhin verbotene Produkte ausgeschlossen, solche wie Backwaren, Alkohol, Süßigkeiten.

  • III Phase (Stabilisationsphase) - die Länge dieser Phase ist abhängig von den bereits abgeworfenen Kilos: jedes Kilo entspricht 10 Tagen. Der Speiseplan aus der vorigen Etappe, samt dem zugelassenen Gemüse, wird mit einer entsprechenden Menge an Vollkorngebäck, Nudeln, sowie einigen Obstarten ergänzt.

  • IV Phase (Erhaltungsphase) - man kann von der Annahme ausgehen, dass dise Phase den Rest des Lebens über geführt werden kann. Die Mehrheit der Nahrungsmittel ist hierbei zugelassen, außer denjenigen die Kohlenhydrate enthalten. Außerdem gibt es einen Tag in der Woche, an welchem man sich an die Regeln der Angriffsphase hält.


 Pro und Kontra

Wie jede populäre Diät, hat auch die Dukan Diät ihre Anhänger und Gegner. Anhänger loben sich die Resultate, welche mit keiner anderen Diät zu erreichen sind. Bei solch strengen Regeln ist es nicht schwierig die ersten Effekte bereits nach einigen Tagen zu sehen. Liebhaber von Milchprodukten loben sich diese Diät für ihre Vielfalt - es gibt keinen von oben vorausgesehenen Speiseplan und die zugelassenen Produkte kann man mengenmäßig unbeschränkt essen.

Nicht jeder sieht in dieser Diät nur Superlative. Es wird viel von Nebenwirkungen gesprochen, welche besonders in den ersten Phasen sehr streng ist und dem Organismus nicht die nötige Menge an Kohlenhydraten und Fetten liefert. Zu den negativen Veränderungen im Körper, welche bei dieser Diät auftreten können, sind: Hormonstörungen, Übersäurung des Organismus, Beschädigung der Nieren und Leber und Avitaminose.


Die beste Lösung hierbei wäre die fachliche Arztberatung. Der Arzt wird uns sagen können, ob diese Diät für unseren Organismus in Ordnung ist. Im Wettlauf um die perfekte Figur darf man nämlich die eigene Gesundheit keinesfalls vergessen. Denn es wird viel schwieriger sein sich um die Gesundheit zu sorgen, als das Traumgewicht zu erzielen.