Diät nach der Blutgruppe

Diät nach der Blutgruppe

Unter all den Rezepten für eine schlanke Figur und gute Kondition, wird die Blutgruppendiät von vielen Ernährungsspezialisten in hohen Tönen gelobt. Sie soll uns Gesundheit, Langlebigkeit und Vitalität versichern, durch den Einhalt der Harmonie zwischen den angeborenen Veranlagungen und unserer Lebe

Seit langem wurde von der Wissenschaft die Aufteilung auf 4 Blutgruppen erwiesen und als Grundlage für die Erstellung einer entsprechenden Ernährungsweise für alle 4 Blutgruppen von den Schłpfern der Blutgruppendiät angenommen. Der Gruppen 0, A, B und AB. Schöpfer dieser Diät sind nämlich der Meinung, dass jeder Blutgruppe eine individuelle Ernährungsweise zugeschrieben wird, welche nicht nur Gesundheit und ein langes, vitales Leben sondern auch eine schlanke Figur versichert, ohne den Bedarf zusätzlich etwas dafür tun zu müssen. Also eine Diät im Einklang mit der eigenen Natur. Da jedoch weder die Wirksamkeit, noch Richtigkeit dieser Methode offiziell durch die Wissenschaft bestätigt wurden, sollte man sich als erstes an einen Arzt oder Ernährungsberater wenden, um zu sehen, welche Nahrungsmittel aus der Ernährung ausgeschlossen werden können, ohne dass es sich schädlich für unsere Gesundheit erweist.

Die älteste und ursprüngliche Blutgruppe ist 0, anders auch in dieser Diät als die Gruppe des Jägers genannt. Die Grundlage des Speiseplans ist in diesem Fall tierisches Protein, also jedes Fleisch, sowie Fisch und Meeresfrüchte. Jäger sind intolerant gegenüber von Milch und Milchprodukten, sowie Mehlprodukten und allgemein Getreide. Menschen mit der Blutgruppe A werden als Bauern bezeichnet, anders auch Hirten, deren Ernährung sich hautpsächlich aus Produkten pflanzlicher Herkunft zusammenstellt. Fleisch wird hierbei gar nicht unter Betracht gezogen, nur einige Fischarten. Menschen aus der B-Blutgruppe werden als Nomaden bezeichnet, welche von ihren Urahnen die Fähigkeit geerbt haben beinahe alles gut aufzunehmen, sowohl Fleischprodukte, wie auch pflanzliche Nahrung. Deswegen ist ihre Ernährungsweise ausgewogen. Die AB-Gruppe ist die jüngste unter allen anderen, als Enigma bezeichnet; sie entstand nämlich aus der genetischen Kreuzung beider Gruppen A und B, dabei Eigenschaften beider Gruppen besitzend, wodurch sie nicht eindeutig charakterisiert werden kann. Klar ist jedoch, dass sie zum Fleischverzehr programmiert wurde, es jedoch nicht gut verdaut und deswegen Menschen aus der AB-Gruppe den Fleischverzehr einschränken sollten.